Update vom 16.12.2020

Ich hab den offiziellen Design “Twenty Twenty-One” ja wirklich eine Chance gegeben, aber – die Schrift hat ein erschlagen und irgendwie komme ich mit einspaltigen Designs einfach nicht zurecht. War nur eine Frage der Zeit, bis ich das über hab. Es ging schneller als ich dacht. Frisch eingerichtet ist nun das Design “Envo Magazine” (Link im Footer), welches mir doch etwas mehr Möglichkeiten bietet, die Seite optisch ansprechender zu gestalten. Darüber hinaus konnte ich auch gleich noch 3 andere Plugins entfernen, da dieses Design die Funktionen schon von Haus aus…

weiterlesen

Update vom 11.12.2020

Von WordPress wurde die Version 5.6 ausgeliefert und mit dieser Version auch das neue Standard-Theme “Twenty Twenty-One”, welches ich nun auch auf madekozu.de verwende. Schlicht, ohne Schnickschnack, gut zu lesen. Wie bei fast allen Updates müssen das TV-Programm und die Nachrichten erstmal wieder dran glauben – die sehen aktuell fürchterlich aus, kann ich niemanden zumuten. Einen Fehler hat auch die Lightbox und Galerie veranstaltet – aber die wurde ohnehin sehr selten genutzt, die hätte ich früher oder später wohl eh über Board geworfen. Die “Dokumente” haben derzeit noch leichte Darstellungsfehler…

weiterlesen

Fehlerhafte Breadcrumbs (Asgaros-Forum)

Mir ist eben ein Fehler in unserem Forum aufgefallen. Die “Brotkrümel” (Breadcrumbs) wurden fehlerhaft angezeigt. In der oberen Forenebene: Forum > Forum > Forum Tiefer im Forum: Forum > Gilde: Shakes & Fidget (Welt #26 international) > Forum > Errungenschaft: Weltenbummler > Forum Shakes & Fidget (Welt #26 international) > Forum > Errungenschaft: Weltenbummler Was für ein Kuddelmuddel. Falls andere WordPress-Benutzer ähnliche Probleme mit dem Asgaros-Forum haben: Bei mir war ein SEO-Plugin der Übeltäter. Nach Deaktivieren des SEO-Plugins sah alles wieder normal aus.

weiterlesen

Update vom 11.07.2020

  …und es kommt alles anders als gedacht. Da hab ich mir nun Nächte um die Ohren gehauen, gebastelt und gestrickt und durfte am Ende wieder feststellen: Es hat Gründe warum über ein Drittel des Internets über WordPress läuft. Es ist eben doch einfach zu bedienen und leicht zu “befüllen”. Leider nicht ganz so flexibel wie ich es gern hätte, aber sind wir doch mal ehrlich – was will man am Ende mit einer solchen Seite erreichen? Nein – da ich nix verkaufen will ist es bei mir auch nicht…

weiterlesen