Jump to content

Empfohlene Beiträge

Madekozu    131

Der ein oder andere hat es sicher mitbekommen - ich bin derzeit dabei, madekozu.de mit anderen Seiten zu verbinden um so zum Beispiel einen Login über Twitter oder andere Seiten zu ermöglichen oder Inhalte der anderen Seiten im Profil auf madekozu.de mit anzuzeigen.

 

Aktueller Status der Verknüfungen
Webseite/Dienst Login Profilinhalte
Discord ja Avatar kann von Discord übernommen werden
Facebook derzeit nicht geplant, da ich dafür einen aktivien FB-Account benötige (meinen habe ich eingefroren, da Löschen wohl nicht geht) nicht geplant
Google+ ija Google+ - Statusaktualisierungen werden auf madekozu importiert (dazu Google+-Konto in den Kontoeinstellungen verknüpfen und die Synchronisation aktivieren. Avatar und Titelbild können übernommen werden
Instagram derzeit nicht geplant ist geplant
LinkedIn derzeit nicht geplant nein
Microsoft derzeit nicht geplant nein
Steam ja

Avatar kann übernommen werden.

Steamprofil kann im eigenen Profil angezeigt werden.

Twitter ja Statusmeldungen können auf madekozu.de angezeigt werden - sprich - Du schreibst auf Twitter etwas und nach der nächsten Synchronisation erscheint das auch bei uns in deinen Statusupdates. (Dafür in den Kontoeinstellung das Profil noch mit dem Twitterprofil verknüpfen)

 

Sollte euer gewünschter Dienst nicht dabei sein, dann meldet euch kurz - mit vielen Webseiten/Diensten, die über eine API verfügen, ist eine Verknüpfung möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Madekozu    131

Kleiner Nachtrag:

Bisher war für die Anzeige eures Steam-Profiles die Angabe eurer Steam-ID im Profil nötig. Durch die Möglichkeit der Kontenverknüpfung/Registrierung/Logins über Steam ist diese Angabe nun nicht mehr nötig. Damit verknüpfte Profile aber nicht doppelt angezeigt werden, wurden alle bestehenden Profile resettet. Um euer Profil wieder anzuzeigen, ist eine erneute Verknüpfung über die Kontoeinstellungen nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von Madekozu
      Ich hab ja lange keine mehr gehabt ... aber nun kann es wieder losgehen - ich bekomme wieder ein paar Gutscheine rein.
       
      Steam - Gutscheine Spiel Rabatt gültig bis Sammelkarten Errungenschaften Caveman World: Mountains of Unga Boonga
       90%  22.04.2017  ja  ja           GooCubelets: The Void
       75%  22.04.2017  ja  ja  
       
      Bei Interesse einfach hier im Forum oder auf Steam (siehe Profil) melden.
    • Von Madekozu
      ...kennt man ja schon von anderen Dingen (z.Bsp. dem Entwickler unserer Forensoftware oder Woltlab) - den Marketplace wo Leute ihre Eigenwerke verkaufen können.
       
      Nun hat sich Microsoft gedacht - ey - damit lässt sich Geld verdienen und will nun einen Marktplatz für Minecraft anbieten, in welchen Spieler ihrer Texturepacks, Gebäude oder ganze Welten verkaufen können. Den Preis bestimmen sie dabei selbst - Microsoft kassiert 30% davon als Provision.
       
      Jeder der Minecraft kennt wird sicher das Gleiche denken wie ich: Das Ding wird unüberschaubar und überladen. Naja - aber vielleicht kann man sich jetzt bei der Bewerbung als Beamter beim Finanzamt ein paar Pluspunkte ergattern wenn man dazuschreibt, sich mit Minecraft auszukennen....
    • Von Madekozu
      Microsoft bietet derzeit für viele Win7 und Win8 - Installationen ein Gratisupgrade auf Windows 10 an. Immerhin kann man da über 130$ sparen.
      Würdest du dieses Upgrade machen, oder hast du es sogar schon?
      Ich selbst habe das Upgrade am Donnerstag gemacht. Lief alles Reibungslos - nur ganz wenige Programme mußte ich nochmal neu installieren (Virenscanner, WinRar), aber diese laufen nun auch wieder ohne zu meckern.
      Bei Spielen habe ich bisher auch noch keine Probleme gehabt, bin aber dank des Chaos auf madekozu.de auch noch nicht wirklich großartig zum zocken gekommen. Also bis jetzt kann ich jeden das Upgrade nur wärmstens empfehlen - aber vielleicht liefert mir ja noch jemand Gründe, dies doch nicht zu tun.
    • Von Madekozu
       
      Na da sag ich doch mal - endlich !!
       
      Ebenso wie ich die Einführung von "Steam-Direct" als Nachfolger von "Greenlight" begrüße, halte ich auch diesen Schritt für sehr wichtig/sinnvoll - aber mit leichten Bedenken.
      Aber worum gehts im Einzelnen eigentlich? Fang ich mal mit "Greenlight" und "Steam-Direct" an.
      Spielehersteller, die ihre Spiele über Steam vermarkten wollten, haben bisher ihre Spiele bei "Greenlight" angemeldet und die Communtiy durfte darüber abstimmen, ob das Spiel ins Steam-Programm mit aufgenommen wird, oder eben nicht. Das Problem an der Sache: Oft wurden die Stimmen für "Greenlight" gekauft - auch mir wurden schon als Belohnung die betreffenden Spiele gratis angeboten wenn ich meine Stimme für das Spiel gebe.
      Diese - eigentlich tolle Funktion - wurde also dafür mißbraucht, wirklich jeden Mist auf Steam zu bekommen und damit den schnellen Euro zu machen. Potentielle käufer finden sich schnell - das Spiel braucht nur Sammelkarten oder Errungenschaften und schon findet es als Bundle seine Abnehmer bei Plattformen wie Indiegala - ich muß gestehen - da gehör ich auch dazu oder eben - auch die Reviews und Bewertungen sind gekauft und täuschen ein tolles Spiel vor obwohl sich der größte Mist dahinter verbirgt - so wird man dann auch Spiele ohne Sammelkarten und Errungenschaften los.
      Mit "Steam-Direct" wird das nun anders - hier müssen sich die Spieleentwickler in Steam reinkaufen. Die Rede ist von Beträgen bis 5000 USD - also zu viel um wirklich jeden Mist darüber loszuwerden - die 5000 wollen ja auch erstmal wieder reinkommen.
       
      Auch an dem Bewertungssystem wurde schon einiges herumgeschraubt - wie oben erwähnt wurde ja auch dieses oft mißbraucht. Die für mich wichtigste Neuerung da: Die Durchschnittsangaben für die neuesten und die Gesamtbewertung. So kann man zum einen gleich sehen, in welche Richtung sich Spiele entwickeln und auch, ob zum Release Wertungen gekauft wurden - dies geschieht ja "in der Regel" nur die ersten paar Wochen - danach kommen dann langsam die aussagekräftigen Wertungen.
      Eine Verbesserung fehlt da noch und würde ich mir wünschen: Das Herausfiltern von Wertungen unter einer gewissen Spielzeit.
      Aktuell sehe ich das z. Bsp. beim Spiel "Trainz: A new Era" - viele meckern über zu wenig Inhalt, Aufgaben und sinnfreiheit der "Freien Fahrt" - und das nach 2 Stunden Spielzeit - also einer Zeit in der man sich unmöglich mit dem gigantischen Umfang dieses Spiels beschäftigt haben kann. Daher wäre es toll, wenn ich zum Beispiel sagen könnte - ey Steam - zeig mir mal nur Wertungen mit mindestens 10h auf der Uhr.
       
      Nun kommen also die "Steam-Explorers" - Spiele sollen nach dem Erscheinen von einer ausgewählten Gruppe an Spielern getestet und bewertet werden. <- hier hatte ich mich verlesen ... also nochmal - nun kommen also die "Steam-Explorers", welche weniger bekannte und schlecht verkaufte Spiele testen und bewerten sollen um so ihr Ranking mitunter positiv zu beinflussen. Wer trifft die Auswahl dieser Spieler? Bleiben diese Spieler anonym? Oder sind das wir unbekannten und bekannten Kuratoren?? Ich wittere da schon wieder ein Einfallstor für käufliche Bewertungen - auch wenn mir ein "redaktionelles Ranking" nicht wirklich gegen den Strich gehen würde. Fakt ist - Valve muß was tun und sie tun ja auch was - im Angebot sind einfach zu viele "Müllspiele" deren Veröffentlichung schon sehr nach Betrug richt - und damit sind auch nicht nur die kleinen "Ich will mal flink nen Euro machen"-Entwickler gemeint, sonder auch größere Firmen die vor allem im Simulatorbereich eine Frechheit nach der Anderen veröffentlichen.
      Wie gesagt - ich schaue prositiv in Richtung "Steam-Explorers" - habe aber leider auch die Befürchtung, daß Valve diesen Gedanken nicht fertig gedacht hat und zu sehr an das Gute im Menschen glaubt.
       
      Interessant sind auch die neuen Funktionen die Steam-Kuratoren (sind wir übrigens auch) bekommen sollen - Einbetten von Videos, Erstellung von Top10-Listen usw ... bin mal gespannt was da noch kommt
    • Von Madekozu
      Anfang 2007 erschien Windows Vista - eine der wohl unbeliebtesten Windowsversionen überhaupt. Nächste Woche (am 11.04.2017) wird nun der (erweiterte) Support nach knapp über 10 Jahren eingestellt.
      Immer mehr Softwarehersteller (darunter auch Blizzard, Mozilla und Google) haben angekündigt, die Unterstützung für Vista (und das noch ältere XP) ebenfalls einzustellen. Google tat dies schon im Februar und auch Mozillas Firefox wird die "Windows-Rentner" nicht weiter unterstützen. Blizzard kündigte das Ende der Unterstützung im Februar ebenfalls bereits an.
       
      Im Normalfall beendet Microsoft nach 5 Jahren den normalen und nach 10 Jahren den erweiterten Support.
      Bei die einzelnen Versionen sieht es aktuell so aus:
       
      Version normaler Support bis erweiterter Support bis Windows XP 14.04.2009 08.04.2014 Windows Vista 10.04.2012 11.04.2017 Windows 7 13.01.2015 14.01.2020 Windows 8
      09.01.2018 10.01.2023 Windows 10 13.10.2020 14.10.2025  
      Hatte (oder hat???) von euch jemand Vista oder gar XP? Wie sehen bei dir die Pläne für die Zukunft (deines Rechners) aus?
×