Jump to content

Empfohlene Beiträge

Madekozu    133

Öhm - was geht denn in den USA ab?

 

Laut aktuellen Zwischenstand liegt Trump klar vorn - hab ich da irgendwas verpasst? Amerika kann doch nicht so hirnlos sein und so einen Psycho mit Macht versehen.

Glaub kaum das sich am Ergebnis noch was ändert.  Kaum auszudenken wo das hinführen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Draconya    93

Habe die Nacht auch bei einigen Live-Streams zu den Nachrichtensendern vorbeigeschaut - das schien wohl auch teilweise ziemlich knapp (46 % und 47% teilweise je) gewesen zu sein in den einzelnen Staaten...

Aber so ganz gelinde gesagt: Ich finde es schon eher erschreckend und so wirklich nachvollziehen kann ich das "da drüben" auch nicht. Selbst Staaten, welche in der Vergangenheit eher fest zu den Demokraten gezählt wurden, hat er ja für sich gewonnen gehabt.

 

USA_Wahlen.png

 

Alles in Allem... erschreckend... und der Vatikan fängt schonmal zu beten an:

 

USA_Wahlen_Vatikan_betet.png

 

Das "Problem" bei dieser Wahl war unter anderem auch, daß die Lager, welche die Kanditaten jeweils für sich gewinnen konnten nicht gleichgewichtig waren oder das Wahlverhalten entsprechend nicht existent war.

Trump hat wohl insbesondere bei der älteren, weißen, männlichen Bevölkerung abgeräumt. Clinton wurde zwar insbesondere wohl von den Hispanics, Schwarzen, Frauen und der jüngeren Bevölkerung gewählt, diese fielen aber nicht so sehr ins Gewicht.

 

Stimmanteil_Alter.png

 

Stimmanteil_Ethnie.png

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcanton    145

Das ganze Wahlmänner-"Dedöns" find ich für die Wahl eines angeblich demokratischen Landes sehr undurchsichtig. Zudem muss man sich in den USA ja extra zum Wählen registrieren lassen... steigert bestimmt die Wahlbeteiligung *hust*

Allerdings waren das schon immer die Schwierigkeiten da drüben.

 

Nach dem was ich gehört habe, war das Problem diesmal wohl, dass Clinton gerade für die jüngeren eigentlich keine echte Alternative war, sondern nur deshalb gewählt wurde, um Trump zu verhindern... drückt dann halt auch auf die Wahlmotivation, schätze ich mal.

(Muss hier aber sagen, dass das die Meinung einzelner Amerikaner war und insofern ist die objektive Verlässlichkeit eventuell nicht gegeben.)

bearbeitet von marcanton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Madekozu    133

Man kann da auch Parallelen zu Deutschland ziehen.

Was haben die Amerikaner gewählt? Veränderung! Viele sind mit der Situation unzufrieden, genau wie viele in Deutschland - was wird bei uns gewählt? Die AfD und warum - anderer Wind, Veränderung - egal um welchen Preis.

Auch in der Vergangenheit gab es das schon öfter. Eine solche Entwicklung ist erschreckend und gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Draconya    93

Manche werden sich nun vielleicht fragen, was sich denn nun effektiv ändern wird, sobald Trump sein Amt angenommen haben wird. Wie viel von dem, was während den Wahlen gesagt wurde, wird umgesetzt und was war am Ende einfach nur Gerede? Nun, sicherlich sind alles nur Spekulationen und nur die Zeit selbst wird dann zeigen, wie groß der Wandel unter Trump (denn es wird ja definitiv einen geben) sein wird - aber der Mensch spekuliert ja gern. Wer gar nicht so genau weiß, für was dieser Trump denn nun eigentlich überhaupt steht, für den ist das untere Video vielleicht interessant. Mr. Wissen2go hat ein (meiner Meinung nach) recht neutrales Video zum Ausblick, was nun unter Trump geschehen könnte, gemacht.

 

 

Sicherlich gibt es auch einige, welche nun gleich den 3. Weltkrieg voraussagen, doch so weit würde ich dann doch erstmal nicht gehen. Dies dürfte dann eher erstmal unter "reisserische Überschrift zwecks Kaufankurbelung" fallen. Ansonsten gibt es auch von dem Dunklen Parabelritter mal gleich ein kleines Ausblicksvideo, was Trump als neuer Präsident bedeuten könnte:

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Madekozu    133

Jupp - hab da heute auf Twitter auch schon was in der Art gelesen - hab aber noch so meine Zweifel ob da wirklich nochmal neu ausgezählt wird...

 

 
Zitat

Die Expertengruppe hat laut New York mit statistischen Methoden herausgefunden, dass Clinton in einigen Gebieten auffallend weniger Stimmen hat als in anderen - nämlich dort, wo Wahlcomputer eingesetzt wurden. Obwohl ein konkreter Beweis noch fehlt, habe die Gruppe bereits Kontakt mit Clintons Wahlkampfteam aufgenommen und eine Neuauszählung der Stimmen in drei Staaten angeregt: in Wisconsin, Michigan und Pennsylvania.

 

^^ Na zutrauen würder ich es den Zertrumplern allemal

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×