Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spahn für Ende der "epidemischen Lage" oder "Aufs Maul Alter"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spahn für Ende der "epidemischen Lage" oder "Aufs Maul Alter"

    Angesichts der aktuellen Impfquote stellt eine mögliche Überlastung des Gesundheitssystems nach Ansicht von Gesundheitsminister Spahn keine akute Gefahr mehr dar. Die "epidemische Lage" müsse daher nicht verlängert werden.
    Bitte was? U12 ungeimpft, Hirnlose ungeimpft, Infektionszahlen steigen und Spahn meint "Alles jut, reicht dann mal mit Vorsicht!". Ich würde es ja verstehen, wenn ein Abwärtstrend da wäre...

    Das RKI weist seit längerem darauf hin, dass fast alle Infektionen und vor allem die schweren Corona-Krankheitsverläufe fast nur noch bei Ungeimpften auftreten.
    Es gibt Menschen, die können sich nicht impfen lassen. Manche wegen gesundheitlichen Dingen, andere weil sie unter 12 sind. Da es ja "nur die" betrifft, können wir dann alle machen was sie wollen? Ich glaubs nicht ... ich glaubs einfach nicht. Das klingt alles nach "Für ein normales Leben gehen wir auch über Leichen!". Na schön Dank auch ... wann ist Spahn weg vom Fenster? Dauert hoffentlich nicht mehr lang ... aber die Folgeregierung soll das dann wieder ausbaden oder was? Ich hätte es ja noch halbwegs verstanden, wenn so ein Müll vor der Wahl rausposaunt wird. Ich hoffe mal der rest vom Bundestag erinnert sich daran, daß wir auch Kinder haben und dieser gern auch behalten würden. Egal ob Spahn die nun umbringen will oder nicht.
    Wenn der Nagel den Sarg trifft, dann wünsch ich mir kein Rosenkranz am Grab, sondern das da wer dasteht, der sagt, ich bin froh das es ihn gab...
Lädt...
X