Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Impfverweigerer sollen für Tests zahlen...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Impfverweigerer sollen für Tests zahlen...

    ...und das finde ich auch richtig. Jeder sollte nun schon ein Impfangebot gehabt haben. Viele meinen das sei ein indirekter Impfzwang - ist es das? Nein - es wird ja niemand zur Impfung gezwungen. Aber warum sollen alle für die Tests derer zahlen, die sich nicht impfen lassen wollen? Nein - die sollen dann ruhig für ihre Tests zahlen.



    Wichtig ist nur, daß man unterscheidet - nicht jeder kann sich impfen lassen. Diejenigen dürfen natürlich nicht doppelt bestraft werden und die Test sollten für sie, sowie alle Kinder kostenlos bleiben. Was das Impfen der Kinder/Jugendlichen angeht, bin ich mit mir selbst noch nicht so einig. Es hieß immer, Kinder würde es nicht so hart treffen, sie sind nicht so ansteckend usw ... so gesehen - ja, da sollte man vielleicht wirklich nicht Impfen. Freigegeben sind die Impfstoffe wohl ab 12 Jahre. Ich würde mal sagen 15/16 Jahre - ab da sind es ja schon junge Fasterwachsene, da kann man wohl ruhigen Gewissens zur Impfung gehen. Unter 12 Jahren ... weiß nicht - bin kein Experte - wie gesagt - bin mir da nicht wirklich sicher was da vernünftig ist.

    Aber zurück zum Thema: JA, Impfverweiger sollen für Tests zahlen. Das kostet schließlich alles Geld, was man der Gemeinschaft ersparen könnte bzw. was anderswo sicher besser angelegt ist.
    1
    Ja, Verweigerer sollten für Tests zahlen
    100,00%
    1
    Nein, auf keinen Fall
    0%
    0
    Bin mir da völlig sicher, daß ich mir nicht sicher bin was da richtig wäre.
    0%
    0
Lädt...
X