Das Klammlose-Sorglos-Paket

Wer mich nun schon etwas länger “kennt”, hat sicherlich auch schon einmal von mir etwas von Klammlosen gehört. Auch wenn diese leider in letzter Zeit stark an ihrem Reiz verlieren, will ich dennoch mal ein klein wenig was darüber schreiben, was die Klammlose sind, woher man sie bekommt und was man so alles damit machen kann. Vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

Was sind klamm.de und die Klammlose?

Vor etlichen Jahren (18 um genau zu sein) wurde ich von jemanden auf klamm.de eingeladen. Die Seite war damals recht neu und hatte einiges unbekanntes zu bieten. Ja – man kann durch das Nutzen einer Seite Geld verdienen. Ganz ehrlich – ich war begeistert und fand so meinen Einstieg in die “Paid4”-Welt. Etwas später kamen dann die Klammlose, welche als Bonuspunkte dienten. Diese bekamen noch eine Schnittstelle und man konnte sie auf andere Seiten transferieren. Es dauerte nicht lange und die Klammlose waren eine Art virtuelle Währung. Heute – auch viele Jahre später gibt es klamm.de und die Klammlose immer noch. Sie haben etwas gelitten über die Jahre, aber schlagen sich noch immer tapfer.

Wo kann ich noch mehr Klammlose bekommen?

Nicht nur auf klamm.de selbst, sondern auch auf sehr vielen anderen Seiten kann man Klammlose verdienen. Sei es durch Umfragen, Webseiten anschauen, Werbemails lesen und vieles andere. Hier findet ihr einige Seiten, auf denen ich mich herum treibe und welche ich auch bedenkenlos weiterempfehlen kann. Sollte euch eine oder mehrere dieser Seiten zusagen, so meldet euch doch gern über meinen Link an. So verdiene ich an eurer Aktivität ein wenig mit (das meiste (99%) bekommt ihr von mir aber davon zurück).

  • klick-welt.de
    Auf klick-welt.de hast du gleich mehrere Verdienstmöglichkeiten. Du kannst Surfbars laufen lassen, welche nacheinander verschiedene Webseiten aufrufen, es gibt einen großen Klick-Bereich und noch einiges mehr. Ausgezahlt wird hier in Shimly und Klammlosen.
  • lose-dschungel.de
    Im Losedschungel findet ihr Slots (Spielautomaten), einen Klickbereich und ein Sparbuch. Außerdem kann man Anteile bekommen/erwerben und damit weiter verdienen (für mich das Wichtigste).
  • ad-mix.de
    Hier kannst du Klammlose durch Einblendung von Werbung auf deiner Homepage verdienen. Vorteil dabei – es sind auch “View-Kampagnen” verfügbar, welche bequem über einen Rotationscode eingebunden werden können. Es muß also niemand irgendwas klicken und die Lose kommen im Schlaf. Es gibt natürlich auch jede Menge Klick-Kampagnen, welche für Klickseiten interessant sind.
  • madekozu.de
    Ja – auch hier kannst Du Klammlose bekommen. Wie? Durch Aktivität auf dieser Seite kannst du Maden verdienen (und auch ausgeben). Alles was du darüber wissen musst, findest du hier.

Was mache ich eigentlich am Ende mit den Klammlosen?

Man kann die Klammlose in virtuellen Casinos auf den Tisch hauen – aber das ist nicht ganz nach meinem Geschmack. Ich suche nach Seiten, auf denen ich meine Klammlose anlegen und vermehren kann. Am Ende werden die Gewinne aus den Anlagen gegen Euro verkauft. Reich wird man damit nicht (mehr), aber für ne größere Tüte Eis reichts allemal 😉

  • Primusmarkt.de
    Hier könnt ihr Klammlose, Primeras und Cuneros handeln. Die Euroauszahlungen finden regelmäßig statt (Bankverbindung angeben – sobald ein 1 Euro erreicht ist, kommt die Auszahlung). Das funktioniert prima.
  • wechselmarkt.net
    Im Wechselmarkt könnt ihr alle möglichen Währungen tauschen – es ist wohl der größte Handelsplatz im “Klammuniversum”

Falls du noch Seiten kennst, die ich mir unbedingt mal anschauen sollte, dann schreib einen Kommentar – gern auch mit deinem Werbelink.

9 Kommentare

  1. Und nächste Runde … es ist wieder Happy-Reload-Day auf klamm.de

    Noch nicht bei klamm.de?
    Melde dich einfach an und verwende einen der folgenden Codes um dir den ersten Euro gleich einzuheimsen:

    GS-C7506BC9
    GS-34CC177F
    GS-969F7E47
    GS-08F34677
    GS-0372E25A
    GS-22E59D08
    GS-705C607B
    GS-4235A971
    GS-7197ED0B
    GS-8184DEDE

Antworten