Nachtblut – Leierkinder

Er gibt uns so viel Hoffnung
Er gibt uns so viel Halt
Das Bild dieser Welt hat er für uns gemalt

So spielt er uns sein Lied vor
Wir kennen nur dieses eine
Derselbe Text, derselbe Takt
und stets dieselben Reime

Er lehrte uns das Singen
Er lehrte uns das Tanzen
Er machte uns zum Instrument
und so zum Teil des Ganzen

Wir kennen nur sein Geleier
Wir kennen nur dieses Lied
Wir wissen nicht, dass es auch
noch andere Noten gibt

~ Chorus ~

Doch was kümmert es uns auch
solang‘ wir glücklich sind
wir lauschen seiner Melodie
wir sind nicht taub, nur blind

Ja diese Welt ist nur ein Leierkasten,
den unser Herrgott selber dreht
Und jeder muss nach dem Liede tanzen,
das gerade auf der Walze steht

Ohrwurm? …. Irgendwie schon – schönes Ding.

LS19 – Server

Alleine spielen ist langweilig? Da geb ich Dir völlig recht. Genau deshalb läuft hier auch ein LS19 – Server mit der Karte „Niemandsland“. Platz ist derzeit für 4 Spieler und noch kann jeder sich seinen eigenen Hof zusammenbauen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt – lediglich bei manchen Gebäuden könnte Bedarf bestehen. Allerdings werden wir den Server nicht vollstopfen mit unzähligen Produktionen – nein – das Spiel ist hier so schon knackig genug. Das Spiel läuft mit hohem Schwierigkeitsgrad und Seasons liefert uns ein Jahr mit satten 96 Tagen. Gibt da nicht viel zu tun meinst du? Nee, nee – dein Hof soll schöner werden, Dörfer wollen geschaffen werden und nebenbei läuft der Server mit 5facher Geschwindigkeit. Lediglich wenn keiner mehr da ist, legt auch der Server mal Pause ein und friert das Spiel ein, bis wieder jemand da ist.

Wenn Du meinst, diese Art zu spielen ist etwas für Dich, wenn Du Dir darüber im Klaren bist, dich nicht gleich in die dicksten Maschinen setzen zu können und auch die 96 Tage im Jahr etwas mehr an Planung bedeuten als ein 12 Tage Jahr (man schaue sich nur mal die Zinsen an, die täglich fällig sind), das Spiel also im Allgemeinen viel langsamer voran schreitet, als man das in der Regel von Multiplayer-Spielen gewohnt ist … tja … dann melde Dich doch einfach – vielleicht magst Du Dich ja zu uns gesellen.

Aktuell sind über 120 Mod’s aktiviert, davon viele, die mehr Realität ins Spiel bringen, bzw. das Spiel generell etwas anspruchsvoller machen. Genauere Infos findest Du im Forum, sobald Du für den Server freigeschaltet wurdest.

Goethes Erben – Heldenuntergang

Unmittelbar nach dem ersten Weltkrieg setzte in Deutschland ein erbittertert geführter Kulturkampf ein, der die als „klassisch“ verstandene „deutsche Kultur“ vor der Zerstörung durch die als „zersetzend“ empfundene Kunstmoderne und deren Träger – die Juden – retten wollte. Es folgte die Vertreibung der vornehmlich jüdischen Künstler aus den deutschen Opernhäusern und Theatern. Viele „Stimmen“ wurden in der Zeit zwischen 1933 und 1945 vom NS Regime zum Verstummen gebracht. Menschen wurden ihres Menschseins beraubt, egal ob es Juden, Homosexuelle, Roma, Behinderte, Asoziale oder Andersdenkende waren. Eine selbsternannte Herrenrasse degradierte andere Menschen zu Untermenschen oder stempelte sie als „lebensunwert“ ab und stürzte die Welt in eine Zeit unmenschlicher Greuel.

 

Lord of the Lost vs. Swiss & Die Anderen – Schwarz Tot Gold

Na hier haben sich ja mal welche zusammen getan – ich hör beide gern, auch wenn sie eigentlich völlig verschiedene Musikrichtungen bewandern. Aber – doch – das hat was. Gern mehr davon….

Über 6 Jahre madekozu.de

Es ist nun schon ein paar Wochen her, als madekozu.de den sechsten Geburtstag feierte. Während der sechs Jahre habe ich euch immer wieder mit Softwarewechsel geärgert, weil ich nie wirklich mit den Systemen zufrieden war. Am Ende hat sich (wieder) WordPress durchgesetzt – ist einfach das System, welches meinen Anforderungen am gerechtesten wird.

Viele Experimente haben wir in den sechs Jahren gemacht. Virtuelle Währungen und Shops dafür, Gameserver, Foren, Blogs, Chats. Das meiste davon gibt es noch und ich bin mehr als zufrieden mit meinem „kleinen virtuellen Wohnzimmer“ – es wird immer gemütlicher.

An dieser Stelle wollte ich einfach mal Danke sagen, für die vielen gemeinsamen Stunden, welche mich immer wieder dazu motivieren, madekozu.de einen weiteren Feinschliff zu verpassen. Das Basteln macht mir sehr viel Spaß, fördert Kreativität und hält die Hirnwindungen auf Trab.

Pläne für die Zukunft? Na erstmal die nächsten 6 Jahre und dann …. nochmal … und nochmal 😉

Grüssle,
Made

Sonntagseule

Nachdem die letzte Eule nun in ein neues Zuhause geflattert ist, wartet nun die nächste auf ein neues Heim:

Meine Mutter meinte, ich solle doch auch mal eine braune Eule machen. Die sei ja immerhin auch etwas farbgetreuer wenn man in die Natur schaut. 😀 Dieses Mal gab es auch gleich wieder einen Rand um das im Buch zu liegen kommende Teil (ich weiß immer noch nicht, wie ich das nennen soll!). Irgendwie hatte mir das beim Fuchs ja schon gefallen – so hebt man es hervor und rundet man das nochmals ab im gleichen Zug – irgendwie. 😀 Ich gebe ja auch immer wieder gerne zu, daß ich bei Farbkombinationen nun nicht so wirklich viel Talent oder Ahnung habe – ich mache einfach meist so, wie ich denke und es mir gefällt. 😉

Wer das Eulchen im Verkaufsstübchen sehen mag: –> Hier entlang…

Ein pfiffiger Ratefuchs? Oder Lesefuchs?

Nachdem gestern das Einhorn dran war, habe ich heute unter anderem einen Fuchs beendet. Als Lesezeichen wiederum. Im Grunde ist es ja schon fast peinlich und sträflich, daß gerade ich nicht schon viel früher einen Fuchs gemacht habe. 😀
Dieses Mal habe ich dann auch das Band, welches dann im Buch zu liegen kommt, mit einer passenden Kontrastfarbe umhäkelt.

 

Irgendwie mag ich das kleine Kerlchen ja. 😀

Der Bücherfuchs im Verkaufsstübchen: –> hier klicken

Das (letzte?) Einhorn… :D

Durch eine Anfrage eines Käufers (das Bienchen- und das Eulenlesezeichen sind in ein neues zu Hause geflattert! 🙂 ) habe ich mich nun doch auch mal daran gesetzt, ein Einhornlesezeichen zu häkeln. Ganz kurz war es ja schon einmal angedacht gewesen, doch hätte ich vermutet, daß der Einhornhype schon wieder vorbei ist. 😉

 

Ob es nun beim Ersten und gleichzeitig auch Letzten Einhorn bleiben wird, muß sich nun noch rausstellen… 🙂

 

Das Einhorn im Verkaufsstübchen: –>hier entlang