Graveyard Keeper

Graveyard Keeper ist die ungenaueste mittelalterliche Friedhofsmanagement-Simulation des Jahres. Baue und manage deinen eigenen Friedhof, während du Mittel und Wege findest, Kosten zu sparen, Geld zu verdienen und alle Ressourcen, die dir zur Verfügung stehen, zu nutzen.

Diese kurze Beschreibung sagt eigentlich schon fast alles aus. Man ist also für den örtlichen Friedhof zuständig und haben eigentlich keine Ahnung wo wir eigentlich wirklich sind.

Nach kurzer Zeit stolpern wir über einen plappernden Schädel der uns mehr oder weniger hilft. Also – Leichen entgegen nehmen … sie zu ihrer (vermutlich) letzten Ruhe geleiten und betten. Klingt doch noch recht langweilig.

Es dauert aber nicht lange, bis wir das eigentliche Potential unserer neuen Berufung entdecken – ja – da lässt sich ordentlich Geld verdienen und was Frankenstein kann, können wir schon lange – die Arbeit fällt uns doch wesentlich leichter wenn sie andere für uns erledigen.

Ich will eigentlich gar nicht so viel verraten – aber es wird immer komplexer, wir haben immer mehr Arbeit – aber auch immer mehr Möglichkeiten und werden der Hauptlieferant für das örtliche Gasthaus – dort sind Getränke und Speisen recht rar – da können wir doch sicher aushelfen. Auch um die Kirche werden wir uns kümmern … also nix mit dem, was der Name vermuten lässt – Loch buddeln – Kiste rein – zubuddeln – abkassieren …. nein …. wir wachsen zu einem regelrechten Imperium, haben neben unseren Unternehmen auch zahlreiche Quests zu meistern. Ob wir aber jemals wieder nach Hause kommen? Tja … wir werden sehen….

Auch interessant?  Red Dead Redemption 2

Gibt’s für XBox und PC – z.Bsp. auf Steam.

 

Schreibe einen Kommentar