Warnung vor FlatAD Entertainment (Julian Theel)

An dieser Stelle nochmal eine Warnung an alle – diesen Namen solltet ihr euch merken und einen großen Bogen um ALLE Webseiten der FlatAD Entertainment machen.

Warum die Warnung?
FlatAD Entertainment betreibt eine Unmenge an Webseiten und auf fast allen ist es das gleiche – die Benutzer können nicht auszahlen, werden über den Tisch gezogen und und und.

Einige von euch kennen sicherlich noch das Radio, welches ich 2017 hier angeboten hatte? Das ganze lief über eine der vielen Projekte von FlatAD E. – Benutzer wurden mit Sparbüchern, den Radio und vielen anderen scheinbar gewinnbringenden Aktionen angelockt, Ich kannte den Namen zum Glück schon vorher und bin sehr vorsichtig an die Seite heran gegangen. Verlust habe ich keinen gemacht … aber … alles was mir zusteht habe ich auch noch nicht rausbekommen. Seit Oktober 2017 versuche ich nun schon ein paar lächerliche Klammlose dort auszuzahlen. Vor einigen Tagen mal Glück gehabt … aber seit dem .. nichts mehr.\
Die Lose habe ich schon abgeschrieben und werd sie wohl nie wieder sehen. Umso erschreckender finde ich es dann, daß die Nutzer der Seite scheinbar völlig blind oder schon verrückt geworden sind. Das Guthaben schieben sie von einen Doppler in den anderen und denken scheinbar ernsthaft, sie würden dieses Guthaben auch mal rausbekommen.

Nein nein … haltet die Augen offen. Schaut in das Impressum. Sollte dort irgendwas von “FlatAD Entertainment” oder “Julian Theel” zu lesen sein …. schließt die Seite einfach wieder – das ist das einzig richtige was man machen kann.

Hier mal noch ein paar Links dazu:

…das soll erstmal reichen. Sagt schon genug … also – egal wo ihr über den Namen stolpert – ausweichen … das muß sich niemand antun.

2 Gedanken zu „Warnung vor FlatAD Entertainment (Julian Theel)

  1. Kleiner Nachtrag:

    Aus FlatAD wurde nun wohl “T&B Web UG (haftungsbeschränkt)” … ansonsten aber der gleiche Verein … mit den gleichen Maschen und dem gleichen “Geschäftsführer” … nach wie vor gilt aber: Irgendwas davon im Impressum = nicht anmelden, nicht nutzen … Tab schließen und fertig.

  2. Es tut sich was? Zumindest scheint das bei Sekundensparer der Fall zu sein. In der Shoutbox ist von einer Übernahme des Projektes die Rede. Ich hoffe für die eventuell neue Chefin, daß sie sich genau anschaut, mit was für Verträgen der Admin da herumwedelt. Ich trau den Typen einfach nicht und habe das Gefühl, daß er wohl ein neues „Opfer“ gefunden hat.
    Es sind so viele offene Forderungen, welche die neue Chefin da mit übernehmen wird – ich würde es nicht machen – irgendwas ist bei dem Laden immer faul.

    Ich beobachte das mal weiter … mal sehen was dabei heraus kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.